Sonntag, 24. August 2014

Reverse Gradient mit Striping Tape

Ich bin ja kein großer Freund von Striping Tape. Dieses gefummle, bis das Tape am richtigen Platz klebt ist einfach nicht meins. Als ich im Internet immer mehr Bilder von Reverse Gradient Designs gesehen habe, war ich allerdings sofort begeistert. Das wollte ich unbedingt auch mal ausprobieren. 

Als Basis habe ich Fiji von Essie lackiert. Sorry für das schlechte Bild. Ich lackiere immer Abends und wollte gleich weiter machen. 


Dann habe ich mit Fiji und Funny Face das Gradient gemacht. Für ein normales Gradient hätte ich zwei Farben genommen, die sich ähnlicher sind. Mir hat das Ergebnis auch erst mal gar nicht gefallen und ich habe überlegt, ob ich nicht doch zwei andere Farben nehmen soll. Zum Glück habe ich doch weiter gemacht. Fürs Endergebnis ist es nämlich schöner, wenn sich die Farben nicht so ähnlich sind.


Als alles getrocknet war, habe ich die Nägel abgeklebt. Und zwar ganz einfach drei Streifen von oben nach unten. Anschließend habe ich noch mal ein Gradient getupft, allerdings die Farben jetzt anders rum.








Hier hab ich das ganze dann noch mattiert.








Kommentare:

  1. Antworten
    1. Dankeschön. Ist total einfach zu machen :-)

      Löschen
  2. Wie lange wartest du denn bis du das Tape wieder abziehst? Direkt nach dem auftupfen oder lässt du den Lack antrocknen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ziehe das Tape direkt danach wieder ab. Hier habe ich aber nicht jeden Finger einzeln gemacht, sondern alle fünf erst mit dem Lack betupft und dann das Tape abgezogen.
      Liebe Grüße

      Löschen